Anzeige
WM 2018: Die besten Fanmeilen

Public Viewing zur Weltmeisterschaft

WM 2018: Die besten Fanmeilen

Zusammen mit anderen Fans kocht die Stimmung beim Fußball schnell mal hoch. Ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte. Sport-Insider.de kennt die besten Public Viewing Locations in Deutschland und verrät, wo Sie in Ihrer Nähe am besten zusammen mit anderen Fans das nächste Spiel genießen können ...

Was haben wir gezittert, bis Toni Kroos in der Verlängerung endlich das so wichtige Tor für den Sieg gegen Schweden geschossen hat. Wer solche Situationen schon beim Public Viewing erlebt hat, weiß, wie sich die Emotionen multiplizieren können. Spannung pur, Freudentränen und Händchenhalten – all das gehört auf Fanmeilen einfach dazu. 

Berlin

Das größte Public Viewing überhaupt organisiert die Hauptstadt Berlin. Mehrere hunderttausend Menschen fiebern vom Brandenburger Tor über die Straße des 17. Juni bis zur großen Querallee mit der Deutschen Nationalmannschaft mit.

Frankfurt

Ungezähmtes Fußball-Feeling gibt es in der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Nicht nur Fans der Eintracht Frankfurt sind hier herzlich willkommen. Die Arena bietet Platz für 50.000 Fans. 

München

Richtig spektakulär ist das Public Viewing am Münchner Flughafen. Hier können bis zu 3.000 Fußballfans die Spiele der WM mitverfolgen. Die Landeshauptstadt selbst konnte in diesem Jahr wegen der Vollbelegung des Olympia-Stadions kein Public Viewing organisieren.

Nürnberg

Dafür wartet Nürnberg in diesem Jahr mit einem Public Viewing in ganz großem Maßstab auf. Auf dem Gelände des Flughafens können bis zu 20.000 Menschen die Spiele der Deutschen Elf verfolgen.

Hamburg

Auf der Fanmeile am Heiligengeistfeld vor dem Millerntorstadion findet das zweitgrößte Public Viewing Deutschlands statt. Hier fiebern bis zu 70.000 Fußballfans mit ihrer Mannschaft. In diesem Jahr wird ein kleiner Unkostenbeitrag als "Sicherheitsgebühr" fällig.

Heinsberg

Viele Großstädte wie Düsseldorf oder Mönchengladbach scheuen mittlerweile die hohen Sicherheitsvorkehrungen bei Public Viewings. Dafür geben kleinere Ortschaften wie Heinsberg mit seiner "Stadt-Arena" auf dem Marktplatz richtig Gas. Hier finden während der Zeit vom 14. Juni bis 15. Juli sogar Konzerte statt.

Hannover

Auch die Stadt Hannover selbst verzichtet auf eine öffentliche Fanmeile. Fußballfans kommen dafür in Hannover-Linden auf der Fährmannswiese und auf dem Lindener Marktplatz auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Melanie Gumbert